Kontra Klimakiller, Protest-Abo!
Gegründet 1947 Sa. / So., 26. / 27. September 2020, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2356 GenossInnen herausgegeben
Kontra Klimakiller, Protest-Abo! Kontra Klimakiller, Protest-Abo!
Kontra Klimakiller, Protest-Abo!
30.03.2020 / Inland / Seite 2

»Unabhängigkeit ist seit geraumer Zeit in Gefahr«

Sind Journalisten systemrelevant? Meinungs- und Pressefreiheit sind gerade in Krisenzeiten ein hohes Gut. Ein Gespräch mit Ulrich J. Wilken

Markus Bernhardt

In einem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel hat der Verdi-Vorsitzende Frank Werneke kürzlich gefordert, die Arbeit für Medien, insbesondere im Nachrichten- und Informationswesen und in der Krisenkommunikation, bundesweit einheitlich zu regeln und für systemrelevant zu erklären. Wie stehen Sie zu dieser Forderung?

Die Bedeutung von Journalistinnen und Journalisten für die Meinungsfreiheit und damit für die Demokratie insgesamt kann gar nicht überschätzt werden. Wir müssen mit allen Methoden sicherstellen, dass diese nicht gefährdet wird. Die Forderungen von Verdi sind deswegen richtig. Für Berlin scheint dies ja jetzt zu klappen, aber die Bundeseinheitlichkeit fehlt noch.

Sehen Sie unabhängigen Journalismus in der Bundesrepublik wegen der Maßnahmen zur Eindämmung der Coronaviruspandemie in Gefahr?

Wir erleben gerade, wie in atemberaubender Geschwindigkeit Grund- und Freiheitsrechte außer Kraft gesetzt werden – ohne Rechtsgrundlage und nahezu ohne Wider...

Artikel-Länge: 4160 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Chance: drei Monate junge Welt  für 62 €. Nur noch bis 28. September bestellbar!