Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
24.03.2020 / Inland / Seite 8

»Wir stoßen zusehends an unsere Grenzen«

Coronaviruspandemie trifft vor allem diejenigen, die ohnehin wenig haben. Erfahrungen einer Praktikerin. Ein Gespräch mit Sylvia Brennemann

Markus Bernhardt

Das Coronavirus trifft vor allem diejenigen, die in der bürgerlichen Gesellschaft ohnehin Probleme haben. Verändert die Pandemie auch Ihre Arbeit in Duisburg-Marxloh?

Ja, die Auswirkungen sind gravierend. Am Sonntag wurde bundesweit eine sogenannte Kontaktsperre eingeführt. Das macht uns die Arbeit nicht leichter, ich verstehe aber die Notwendigkeit dieses harten Schritts.

Die Bevölkerung soll sich aus Schutz vor möglichen Infektionen in ihren Wohnungen aufhalten. Was bedeutet das für wohnungslose Menschen, die Sie im »Petershof« betreuen?

Wir versuchen zunächst, die Abstandsregeln einzuhalten. Das gilt sowohl für unsere Gäste als auch für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ehrenamtliche Kräfte. Aber richtig ist: Wer keine Wohnung hat, kann sich auch nicht darin aufhalten. Wir versuchen derzeit, Betroffenen eine Unterkunft zu bieten und sie – soweit es uns möglich ist – medizinisch und mit Lebensmitteln zu versorgen. Wir wollen trotz der Krise ...

Artikel-Länge: 4032 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €