Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
21.03.2020 / Abgeschrieben / Seite 8

Krisenpolitik nicht auf dem Rücken der Beschäftigten!

Die Gewerkschaft NGG setzt die Arbeitskämpfe in der ostdeutschen Ernährungsindustrie vorerst aus, wie sie am Freitag mitteilte:

Vor dem Hintergrund der Maßnahmen während der Coronapandemie und der Sicherstellung der Lebensmittelversorgung setzt die Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) die geplanten Streiks für die Lohnangleichung in der ostdeutschen Ernährungswirtschaft vorerst aus. Gestern wurde ein Warnstreik bei Bautz’ner Senf verschoben. Die für heute geplanten Warnstreiks beim Frosta-Tiefkühlwerk in Lommatzsch und beim Cargill-Ölwerk in Riesa werden ebenso verschoben. Die NGG und die Beschäftigten nehmen damit in dieser Woche und den nächsten Tagen Verantwortung wahr, damit keine Unsicherheit bei der Lebensmittelversorgung aufkommt. Im Gegenzug erwartet die Gewerkschaft von den Arbeitgebern ein schnelles und klares Signal über die Angleichung der Entgelte in Richtung Westniveau.

Sollte es bei den Arbeitgebern keine Bewegung geben, schließt...

Artikel-Länge: 3148 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €