Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. September 2022, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
12.03.2020 / Inland / Seite 9

Kraftakt für Fachkraft

Privatisierung und Liberalisierung haben dem Güterbahnverkehr zugesetzt. Die frühere BVG-Chefin soll das reparieren

Johannes Birk

Über Jahrzehnte war die Eisenbahn Stiefkind der Politik. Jetzt machen angesichts weltweiter Klimaproteste Bekenntnisse zu einer »Verkehrswende« die Runde. Doch jahrelange Schrumpfung und Orientierung auf profitable Filetstücke wirkt nach. Eine echte Trendwende ist nötig, aber kommt sie auch?

Besonders deutlich wird das beim Güterverkehr. So sieht sich DB Cargo, Tochter der bundeseigenen Deutschen Bahn AG, unter hohem Erwartungsdruck der Regierung. Statt »gesundschrumpfen« soll sie jetzt »gesundwachsen«. Die der neuen DB-Cargo-Chefin Sigrid Nikutta vorgegebene Mission: Sie soll den Anteil der Schiene am bundesdeutschen Güterverkehr spürbar steigern.

Unter SPD-Verkehrsministern lautete ab 1998 der Auftrag für die Bahnmanager, den Konzern für einen Börsengang fit zu machen. Real bedeutete das einen drastischen Schrumpfkurs. Jeder Meter Gleis, jede Weiche, jeder Güterverkehrsanschluss, jeder Waggon wurde unter die Lupe genommen. Was nicht profitabel erschien,...

Artikel-Länge: 4096 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €