1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
11.03.2020 / Inland / Seite 8

»Darf nicht bei einer Konsumkritik bleiben«

»Marxistische Studienwoche«: Debatte über imperiale Lebensweise und Naturzerstörung. Ein Gespräch mit Patrick Ölkrug

Gitta Düperthal

Im Rahmen der »Marxistischen Studienwoche« wird am Donnerstag über das Thema »Globaler Kapitalismus, soziale Klassen und ›imperiale Lebensweise‹« diskutiert. Sind Bourgeoisie und Arbeiterklasse gleichermaßen für die Zerstörung der Natur verantwortlich?

Die Verantwortung dafür ist nicht gleich verteilt. Das hat allein schon mit völlig unterschiedlich geprägten Lebensstilen zu tun. Lohnabhängige und prekär Beschäftigte haben wesentlich weniger Anteil am CO2-Ausstoß, der die Klimakrise anheizt. Es geht um Verteilungs- und Konsummuster, so wie sie die Sozialwissenschaftler Ulrich Brand und Markus Wissen in ihrem Buch »Die imperiale Lebensweise« beschreiben. Entscheidend sind dabei die Produktionsverhältnisse und die Stellung der Individuen im Arbeitsprozess. Zunächst sind die weltweiten Konzerne mit ihren Kapitalverwertungsinteressen stark in der Verantwortung: zum Beispiel die lobbystarke deutsche Automobilindustrie. Abseits von der Konzernebene verhält sich...

Artikel-Länge: 4020 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €