Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
07.03.2020 / Feuilleton / Seite 11

Spuk vorbei!? Keiner will die »Nazi-Expo« aus Den Bosch

Gerrit Hoekman

Die Ausstellung »Design van het Derde Rijk« (Design des Dritten Reiches) verschaffte dem kleinen Designmuseum im niederländischen Den Bosch in vier Monaten 120.000 Besucherinnen und Besucher – dreimal so viele wie bei jeder anderen Schau in dem Haus. Nun verschwinden die Hakenkreuzfahnen, SS-Uniformen und die Kommode aus Adolf Hitlers Büro größtenteils wieder in Kellern deutscher Archive.

Ursprünglich sollte die im September unter Protesten eröffnete Ausstellung auf Reisen gehen, doch kein Museum will sie übernehmen. »Wir haben Gespräche mit Museen in Amerika und Deutschland geführt, aber daraus sind keine konkreten Pläne geworden«, wurde Museumsdirektor Timo de Rijk am vergangenen Wochenende in der Onlineausgabe der Tageszeitung De Volkskrant zitiert. Man kann nur hoffen, dass es dabei bleibt. Das Haus der Kunst in München will seine nach Den Bosch verliehenen Exponate allerdings in andere Ausstellungen integrieren, teilte eine Sprecherin auf Anfrage der...

Artikel-Länge: 3214 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €