1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
03.03.2020 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Versprechen müssen gehalten werden

Refinanzierung des Tarifabschlusses für BVG-Beschäftigte weiter unklar. Verdi appelliert an Senat

Bernd Müller

Der Berliner Senat weigert sich nach wie vor, die Lohnerhöhungen für die gut 14.500 Beschäftigten der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) zu refinanzieren. Deshalb lehnten die Gewerkschafter im Aufsichtsrat den Wirtschaftsplan für das Unternehmen letzten Donnerstag ab. Die Aufsichtsratssitzung endete mit einer Pattsituation, wie BVG-Sprecherin Petra Nelken laut Berliner Morgenpost erklärte. Damit sind bestimmte Investitionen vorerst nicht möglich.

»Im Rahmen der Tarifrunde für die BVG-Beschäftigten gab es eine Zusage vom Senat, dass der Tarifabschluss kofinanziert wird«, sagte Jeremy Arndt, zuständiger Fachbereichsleiter der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi). Doch im Laufe des Jahres hätten die zuständigen Senatsverwaltungen Wirtschaft, Finanzen und Verkehr davon wieder Abstand genommen. Die Gewerkschafter beharren auf ihrer Forderung, der Senat solle zu seiner Zusage vom März 2019 stehen. Ansonsten sei damit zu rechnen, »dass die Beschäftigten di...

Artikel-Länge: 3343 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €