Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Juli 2020, Nr. 158
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
04.03.2020 / Inland / Seite 4

CDU castet online

Deutschland sucht den Superchristdemokraten: Kandidaten für Vorsitz von Unionspartei sollen sich im Internet vorstellen

Kristian Stemmler

Die CDU und das Internet, zwei Welten prallen aufeinander. So jedenfalls spotteten bisher politische Beobachter, vor allem nach der hilflosen Reaktion der Partei auf die Kritik des Youtube-Stars Rezo. Jetzt will die Unionspartei offenbar zeigen, dass sie auch in digitalen Räumen zu Hause ist: Die Kandidaten für den Vorsitz sollen sich statt auf Regionalkonferenzen in diversen Internetformaten präsentieren. Das wurde am Montag abend nach einem Treffen der drei aussichtsreichsten Bewerber, Armin Laschet, Friedrich Merz und Norbert Röttgen, mit der aktuellen Parteispitze in Berlin bekannt.

Das Trio soll unter anderem bei zwei »digitalen Townhalls« verbal seine Kräfte messen, wie die Deutsche Presseagentur (dpa) meldete. Townhall bedeutet im Englischen schlicht Rathaus, bezeichnet inzwischen aber auch Versammlungen, bei denen etwas mitgeteilt oder diskutiert wird. So kennt man Townhalls in der Wirtschaft als Präsentationen der Geschäftsleitung für alle Mitarb...

Artikel-Länge: 4126 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €