Gegründet 1947 Freitag, 10. Juli 2020, Nr. 159
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
03.03.2020 / Inland / Seite 2

Merkel »bedrückt« wegen Terror

Integrationsgipfel im Kanzleramt: Kriegsflüchtlinge zunächst kein Thema

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich am Montag bei der Eröffnung des 11. Integrationsgipfels im Kanzleramt nach den rassistischen Anschlägen der letzten Monate »sehr bedrückt« darüber geäußert, »dass es bisher nicht gelungen ist, diese Taten zu stoppen«. Jeder Mensch müsse sich in Deutschland sicher und in seiner Würde akzeptiert fühlen können, sagte die Kanzlerin. »Es beginnt weit vor der Anwendung von Gewalt, dass wir aufmerksam sein müssen«, so Merkel. Über die Eskalation der Lage in der Türkei, wo am Wochenende Tausende von Flüchtenden versucht hatten, über die Grenze nach Griechenland zu gelangen, sprach sie zunächst nicht. Während der Gipfel sich der Frage widmete, welche Vorkenntnisse Arbeitsmigranten mitbringen sollten, hatte der Kandidat für den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz, schon am Morgen gegenüber dem Radiosender MDR aktuell betont, es müsse ein klares Signal an die Flüchtenden im türkisch-griechischen Grenzgebiet geben: »Es...

Artikel-Länge: 2961 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €