Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
27.02.2020 / Medien / Seite 15

BBC in schwerer See

Alternative zum Gebührenmodell? Britische Regierung plant Staatsender zu verkleinern und stellt Finanzierung in Frage

Christian Bunke

Nicht mehr lange hin, dann steht in Großbritannien das hundertjährige Bestehen der British Broadcasting Corporation (BBC) an. Der 1922 gegründete Sender, der sich seit 1926 über Rundfunkgebühren (»TV-License«) finanziert, ist eines der bekanntesten Aushängeschilder Großbritanniens. 400 Millionen Menschen weltweit nutzen täglich dessen Programm. Der BBC-»World Service« gilt als wichtiges Instrument, um der »weichen« Macht Großbritanniens im Ausland zu dienen.

Doch schon lange läuft es nicht mehr rund. »Einsparungen« genannte Kürzungen machen dem Unternehmen zu schaffen. Für dieses Jahr liegen sie bei 80 Millionen Pfund (rund 95 Millionen Euro). 380 Stellen sollen bei den Nachrichtenprogrammen vernichtet werden, 70 beim »World Service« und 60 beim Radio. Beliebte TV-Formate werden eingestellt. Darunter auch »Victoria Derbyshire«, eine durchaus auch regierungskritische Politsendung. Zusätzlich setzte sich diese Redaktion oft für die Belange verarmter und mar...

Artikel-Länge: 5171 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €