Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Juli 2020, Nr. 156
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
26.02.2020 / Feuilleton / Seite 10

Wallroth, Cron, Rinnelt

Jegor Jublimov

Kürzlich konnte man den 2011 verstorbenen Defa-Regisseur Werner W. Wallroth noch einmal im Fernsehen bewundern. In einer kleinen Nebenrolle in seinem Film »Du und ich und Klein-Paris« (1969). Er spielt da einen Dirigenten. Der am kommenden Freitag vor 90 Jahren in Erfurt geborene Wallroth gehörte zu den wenigen, die sich aufs »leichte Fach« einließen. Er drehte Lustspiel- und Abenteuerfilme, begab sich auch ins bei der Defa rare Musical-Fach (»Zille und ick«, 1983).

Mit 20 arbeitete er bei der Erfurter HO und leitete einen Jugendchor, mit dem er 1951 an den Weltfestspielen der Jugend und Studenten in Berlin teilnahm. 1954 gehörte er zu den ersten Regiestudenten der neuen Filmhochschule in Babelsberg. In den 60er Jahren wurde er mit »Hauptmann Florian von der Mühle« (1968) und »Lützower« (1972) Spezialist für 7...

Artikel-Länge: 2555 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €