1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 25. Juni 2021, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
25.02.2020 / Ausland / Seite 7

Wie in Nazideutschland

Karnevalsumzug im belgischen Aalst bedient sich antisemitischer Stereotype. Kritik von jüdischen Verbänden

Gerrit Hoekman

Trauerspiel in Belgien: Wie schon in der Saison 2019 bediente sich der berühmte Karnevalsumzug im flämischen Aalst am Sonntag wieder ungeniert antisemitischer Stereotype. Die Mahnungen jüdischer Organisationen und des israelischen Außenministers trafen bei den Jecken offenbar auf taube Ohren. Im vergangenen Jahr hatte der Mottowagen einer Karnevalsgesellschaft, der Juden aus Pappmaché mit Hakennase und inmitten von Ratten und Geldsäcken zeigte, für große Empörung bis nach New York gesorgt. Im Nachgang entzog die UNESCO dem Aalster Karneval den Titel »Immaterielles Kulturerbe«.

Anscheinend kein Grund für manche Karnevalisten, es dieses Jahr anders zu machen. Die besagte Karnevalsgesellschaft holte dieselben Puppen aus der Mottenkiste und stellte sie in eine Art Schießbude – ein trotziger Seitenhieb auf die heftige Kritik im vergangenen Jahr. Mehr noch: Die Mitglieder trugen T-Shirts, auf denen Zielscheiben abgebildet waren. Eine weitere Gruppe war als jüdi...

Artikel-Länge: 3715 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €