Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
21.02.2020 / Inland / Seite 4

Nervosität bei der CSU

Bayern: Kommunalwahlkampf läuft an. AfD dürfte sich in vielen Gemeinden etablieren

Tilman Baur

Den Einzug in den Bayerischen Landtag hat die AfD schon 2018 geschafft. Am 15. März wollen die Rechten nun auch die Rathäuser des größten Flächenlands der Republik erobern. In Bayern geht es bei Kommunalwahlen um die Wurst: Nicht nur die Gemeinderäte und Landkreisvertretungen werden neu gewählt, sondern in den meisten Gemeinden auch die Bürgermeister, Oberbürgermeister – und dazu die Landräte.

Umfragen zufolge dürften die Pläne der AfD in vielen Kommunen aufgehen. Nach dem »Bayerntrend« käme die AfD auf zehn Prozent der Stimmen, die in vielen Gemeinden seit der Nachkriegszeit tonangebende CSU hingegen nur noch auf 36 Prozent. Nach den großen Verlusten bei der Landtagswahl 2018 zeichnet sich nicht ab, dass die Christsozialen, die in München mit den Freien Wählern koalieren müssen, zu alter Stärke zurückfinden.

Ein Grund dafür ist neben der nun offenbar etablierten AfD auch die Stärke der Grünen, denen laut »Bayerntrend« jeder vierte Wähler seine Stimme geb...

Artikel-Länge: 3669 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €