1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 12. Mai 2021, Nr. 109
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
20.02.2020 / Inland / Seite 5

Ökonomie durch Mindestlohn gestärkt

Aktuelle Untersuchungen zeigen positiven Effekt der gesetzlichen Lohnuntergrenze

Bernd Müller

Als vor fünf Jahren in der Bundesrepublik der erste gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde eingeführt wurde, war der Aufschrei groß. Kapitalnahe Ökonomen meinten, dem Land stehen deshalb Arbeitsplatzverluste im großen Stil bevor. Hans-Werner Sinn, ehemals Leiter des Münchner Ifo-Instituts, hatte beispielsweise vor dem Verlust von einer Millionen Arbeitsplätzen gewarnt. Doch wie eine aktuelle Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und des University College London (UCL) zeigt, ging die Entwicklung in eine andere Richtung.

Studienautor Christian Dustmann vom UCL erklärte dazu laut einer Mitteilung vom Dienstag: »Entgegen der Bedenken, die die Debatte im Vorfeld der Einführung eines landesweiten Mindestlohns in Deutschland geprägt haben, stellen wir nicht fest, dass der Mindestlohn zu einem Beschäftigungsrückgang geführt hat«. Statt dessen habe er sich volkswirtschaftlich sehr positiv ausgewirkt, denn er habe »die gesamte ...

Artikel-Länge: 3693 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €