Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Dienstag, 27. Oktober 2020, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
15.02.2020 / Feuilleton / Seite 11

Die Angst bleibt

Der Dokumentarfilm »Spuren – Die Opfer des NSU« im Kino

Sebastian Carlens

Der Blumenhändler Ali Toy baut jeden Werktag seinen Verkaufsstand an einer Ausfallstraße im Großraum Nürnberg auf. Tische, Wasserkübel, ein großer Sonnenschirm mit selbstgeschweißtem, schwerem Fuß. Autos halten, Kunden kommen am Straßenrand vorbei. Toy ist sein eigener Herr, der Selbständige besorgt die Ware im Großhandel, noch bevor er morgens sein Geschäft unter freiem Himmel öffnet. An einem Baum in mehreren Metern Höhe hängt ein Porträt. Es zeigt Enver Simsek, Toys Vorgänger am Blumenstand. Und das erste bekannte Opfer des »Nationalsozialistischen Untergrundes« (NSU). Simsek wurde am 9. September 2000 an der Stelle, wo nun Toys Stand steht, erschossen. Toy pflegt sein Andenken, stellt täglich frische Blumen unter sein Bild. Und hängt das Foto, wenn es wieder einmal abgerissen wurde, erneut auf – dann etwas höher.

Mit dem Mord an Simsek begann eine der bislang grausamsten Verbrechensserien in der BRD des 21. Jahrhunderts. Und noch etwas anderes wurde d...

Artikel-Länge: 5190 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €