Gegründet 1947 Donnerstag, 2. Juli 2020, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
12.02.2020 / Sport / Seite 16

Eine schlägt keiner

André Dahlmeyer

Einen wunderschönen guten Morgen! Die U-23-Fußballnationalmannschaften Argentiniens und Brasiliens fahren zu den Olympischen Sommerspielen in Tokio und vertreten dort den südamerikanischen Subkontinent. Das ist das Resultat des Torneo Preolímpico Sudamericano des Verbandes Conmebol, das vom 18. Januar an in Kolumbien ausgetragen wurde.

Nachdem sich die von Fernando »Bocha« Batista trainierten Argentinier bereits am Donnerstag mit einem 2:1 gegen die Gastgeber nicht nur frühzeitig für Olympia qualifiziert, sondern auch den Turniersieg gesichert hatten, wurden die Gaucho-Kicker am Sonntag nach drei Tagen des Feierns von den Brasilianern mit 0:3 zerlegt. Mit diesem Ergebnis wurden die Kicker aus dem schönen Uruguay düpiert, weil die zuvor klar mit 3:1 gegen Kolumbien gesiegt hatten. Die Cafeteros waren am Ende eine der Enttäuschungen des Turniers, und Brasilien kann nun in Japan doch noch sein Olympiagold von Rio 2016 (Sieg im Elfmeterballern gegen das Deuts...

Artikel-Länge: 3859 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Gibt es noch konsequent linken Journalismus? Klar, für 1,80 € am Kiosk.