Gegründet 1947 Donnerstag, 15. April 2021, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
11.02.2020 / Feuilleton / Seite 10

Plusmacherei

Helmut Höge

»Das Geheimnis der Plusmacherei muss sich endlich enthüllen«, heißt es im »Kapital« von Marx. Die marxistische Gruppe Freundinnen und Freunde der klassenlosen Gesellschaft will mit einigen anderen Rätekommunisten der kapitalistischen »Plusmacherei« endlich ein Ende bereiten. Das Plus ist der Mehrwert, um den es beim Kapitaleinsatz geht – sein »absolutes Gesetz«, wie scharf-links.de es nennt. Und das wird allen, die eher zur Minusmacherei tendieren, verdeutlicht mit dem Wort Plus. Neulich sagte ein Trickdieb, als er vor Gericht stand: »Aber ich muss doch auch plus machen.« Verantwortlich sind all die schwachsinnigen Wortschöpfer, die mit dem Wörtchen Plus hantieren, das mehr bedeutet. Und die z. B. eine Supermarktkette Plus nennen.

Aber es gibt noch mehr Plus auf den Märkten, z. B. das Plus-Magazin. Hier meint das Wort »Frauen und Männer über 50«. Als der US-Versandkonzern Amazon mit verbilligten Plusprodukten die Weltbevölkerung im Internet beglückte, zog...

Artikel-Länge: 3915 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €