Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
10.02.2020 / Inland / Seite 2

»Kapital gibt nicht umsonst soviel Geld aus«

Profiteure der Wohnungsnot treffen sich im Berliner Hotel Adlon bei »Quo Vadis«-Kongress der Immobilienlobby. Ein Gespräch mit Tim Riedl*

Jan Greve

Im Berliner Edelhotel Adlon findet am Dienstag und Mittwoch der Immobilienlobbykongress »Quo Vadis« zum mittlerweile 30. Mal statt. Um was handelt es sich dabei?

Der Charakter dieser Veranstaltung wird deutlich, wenn man sich die Eintrittspreise von mehr als 3.000 Euro vergegenwärtigt. Wer unter 35 Jahre alt ist, kann allerdings »aufatmen«: Dann sind nur gut 2.000 Euro pro Nase fällig. Daran erkennt man, für welches Klientel dieser Kongress gedacht ist. Dort lassen sich auch gerne hochrangige Politiker blicken. Im vergangenen Jahr waren CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer sowie der Kovorsitzende der Grünen, Robert Habeck da. In diesem Jahr hält der Chef der Reichenpartei FDP, Christian Lindner, die Eröffnungsrede.

Bei dem Kongress würden »400 Top-Entscheider« zusammengebracht, heißt es. Dazu zählen dann auch Lobbyvertreter des Immobilienkapitals?

So ist es. Es gibt auch stets Unterhaltungsprogramm, wie etwa den letztjährigen Vortrag des ehemaligen Fußba...

Artikel-Länge: 4232 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €