Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
08.02.2020 / Wochenendbeilage / Seite 4 (Beilage)

Die blutige Spur des Kupfers

In Chiles Bergbauregion Antofagasta ist der Klassenkampf besonders heftig entbrannt. Ein Besuch beim »Notstands- und Schutzkomitee«

Marius Rautenberg

Ein 31jähriger Mann wird bei Protesten in Antofagasta im Norden Chiles festgenommen. »El Gato« wird er genannt, der Kater. Unauffällig schlich er sich durch das Chaos des Straßenkampfes. Seit Mitte Oktober gibt es täglich Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und der »Primera línea«, den zumeist Jugendlichen, die in der »ersten Reihe« den Kampf suchen. Steine fliegen, der beißende Geruch des Tränengases verteilt sich über mehrere Blocks. An diesem 17. November ist Gato offenbar nicht unauffällig genug. Er wird gefasst, und was die Polizei auf seinem beschlagnahmten Handy findet, wird ihr nicht gefallen.

Die soziale Explosion

Ein Monat zuvor: Am 14. Oktober stürmen Schüler aus Protest gegen eine minimale Preiserhöhung die Einlässe zur U-Bahn von Santiago. Die anschließenden Verhaftungen und das Militär auf den Straßen fachen die Wut der Massen erst richtig an. Präsident Sebastián Piñera verkündet am 20. Oktober: »Wir sind im Krieg«. Im Krieg gegen die ...

Artikel-Länge: 12022 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €