Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
08.02.2020 / Feuilleton / Seite 11

Wo hat Opa die Juden versteckt?

Schweres Geschütz gegen Germanomanie: Ein Sammelband mit Streitschriften des linken Polemikers Eike Geisel

Jakob Hayner

Nachdem Eike Geisel 1997 verstorben war, musste sich die Nachwelt mit den Texten begnügen, die der Autor und Übersetzer zu Lebzeiten seiner Mitwelt passgenau an jene Stelle gehämmert hatte, hinter der sich bei den meisten Menschen mutmaßlich das Denkorgan befindet. Ein zarter Schreiber war Geisel selten, meist griff er zu den schwereren Geschützen der Polemik. Er wurde 1945 in Stuttgart geboren, wo man sich stillschweigend an dem Profit von »Arisierung« und Zwangsarbeit erfreute. Geisel war Teil der Protestgeneration um 1968, die dieses Schweigen brechen wollte. Wie auch sein Freund Wolfgang Pohrt polemisierte er später gegen die westdeutschen »Alternativen« als Verfallsform der 68er. Statt rücksichtsloser Kritik, wie Marx sie gefordert hatte, betrieben jene nämlich die Rückkehr ins nationale Kollektiv – so wurde der Frieden mit dem bundesdeutschen Kapital gemacht. Dass eine solche Heimkehr ins Reich der deutschen Ideologie kaum ohne antisemitische Unter-...

Artikel-Länge: 5050 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €