Gegründet 1947 Dienstag, 26. Mai 2020, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
08.02.2020 / Inland / Seite 2

Einigung bei Grundrente erzielt

Minister für Arbeit und Gesundheit geben Kompromiss bekannt. Kritik vom DGB

Die jeweils von SPD bzw. CDU geführten Bundesministerien für Arbeit und Gesundheit haben sich auf letzte Details zur geplanten Grundrente für Geringverdiener geeinigt. Dies hatten die Ressorts am Donnerstag abend nach jW-Redaktionsschluss bekanntgegeben. Die Vorlage soll am 12. Februar im Bundeskabinett beraten werden. Seitens der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) wird die Grundrente nach wie vor als »falsches Projekt« politisch bekämpft. Die erzielte Einigung lasse wichtige Fragen wie die dauerhafte Finanzierung offen, sagte BDA-Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter den Zeitungen der Madsack-Mediengruppe (Freitagausgaben).

Der Deuts...

Artikel-Länge: 2086 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €