Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
07.02.2020 / Thema / Seite 12

Krieg den Hütten

Die Staatsgewalt in Brasilien bekämpft die Armen in den Favelas systematisch und mit brutalen Mitteln. Tausende sterben jährlich durch Polizeikugeln

Lutz Taufer

Vor ein paar Wochen lagen nach einem Polizeieinsatz sieben Tote auf den Straßen der Favela Salgueiro. »Wenn Bewohner der Rocinha von der Polizei erschossen werden, kommt das im Fernsehen. Wenn das bei uns passiert, geschieht gar nichts«, sagt Emilia, die in Salgueiro im Einzugsbereich von Rio de Janeiro lebt. Rocinha, sagt man, ist die größte Favela Brasiliens. Tagtäglich sterben in Brasilien Menschen durch Polizeigewalt, die meisten sind schwarz, männlich und arm. Sie sterben anonym. Nur die spektakulären Fälle werden von den Medien aufgegriffen. So etwa im September des vergangenen Jahres der Tod der achtjährigen Agatha Felix im Complexo de Alemão, ebenfalls eine Megafavela in Rio de Janeiro. Sie wurde von einer Polizeikugel in die Brust getötet. Ein Sturm der Entrüstung ging durchs Land.

Emilias Stimme klingt ungewohnt. Sie wirkt traurig, verzagt. Seit Jahrzehnten kämpft sie dafür, die Lebensbedingungen in ihrer Gemeinde zu verbessern. Sie hat Alphabet...

Artikel-Länge: 18183 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €