Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
27.01.2020 / Inland / Seite 5

Wasser marsch!

Für die geplante Tesla-Gigafabrik mobilisiert das dürregeplagte Brandenburg seine letzten Reserven. Naturschützer schlagen Alarm

Ralf Wurzbacher

Entwarnung für Elon Musk und alle, die auf den Bau der »Gigafabrik« des US-Autobauers Tesla im Brandenburger Niemandsland brennen. Nach Ansicht von Experten sollen sowohl die Wasserversorgung als auch die Abwasserentsorgung für die vorgesehene Industrieanlage in Grünheide technisch umsetzbar sein. Wie der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) am Donnerstag abend berichtet hatte, stellten dies Vertreter des Wasserverbands Strausberg-Erkner (WSE), der Berliner Wasserbetriebe, des Landesumweltamts sowie der Wirtschaftsförderung Brandenburg Mitte der Woche bei einem Treffen fest. Im Vorfeld waren Zweifel an der Realisierung des Vorhabens aufgekommen.

Für Aufregung hatte in der vorangegangen Woche eine Bekanntmachung des WSE gesorgt, in dessen Zuständigkeitsgebiet die geplanten Fertigungshallen liegen würden. Anders als von der Landesregierung dargestellt, sei die Wasserversorgung schon in der ersten Ausbaustufe keineswegs gesichert, teilte der Verband mit. Vielme...

Artikel-Länge: 4797 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €