Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
27.01.2020 / Inland / Seite 5

Bußgeld fürs Bespitzeln

Modekette H & M spähte Mitarbeiter aus. Dafür könnten bis zu vier Prozent des Jahresumsatzes fällig werden

Wegen des Verdachts, Mitarbeiter ausgespäht und auch private Daten über Krankheiten und familiäre Hintergründe gespeichert zu haben, droht dem schwedischen Modekonzern H & M ein hohes Bußgeld. Er habe ein entsprechendes Verfahren eingeleitet, sagte der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz, Johannes Caspar, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Sonnabend). »In der Tat hat es in dem Unternehmen am Standort in Nürnberg eine massive Ausspähung der Beschäftigten gegeben«, erklärte Caspar gegenüber dpa. »Das hat die Auswertung der uns vorliegenden Protokolle von erheblichem Umfang ergeben....

Artikel-Länge: 1883 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €