Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Dienstag, 27. Oktober 2020, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
27.01.2020 / Titel / Seite 1

Streik auf Station

Beschäftigte von Ameos-Kliniken in Sachsen-Anhalt ab Montag im unbefristeten Ausstand. Chefs feuern Mitarbeiter und filetieren Fachbereiche

Susan Bonath

Acht Jahre lang kein Anstieg der Gehälter und unzumutbare Arbeitsbedingungen: Am heutigen Montag treten Beschäftigte von vier Ameos-Kliniken in Sachsen-Anhalt in einen unbefristeten Streik. 92 Prozent hätten sich an der Urabstimmung am Mittwoch beteiligt und fast ausnahmslos dafür votiert, informierte die Gewerkschaft Verdi am Freitag abend. Die Beschäftigten werden demnach an den Standorten Aschersleben-Staßfurt, Bernburg und Schönebeck im Salzlandkreis und Haldensleben im Landkreis Börde wochentags von sechs bis 22 Uhr ihre Arbeit niederlegen. »Wir sind auf 15 Wochen Arbeitskampf vorbereitet«, teilte Verdi mit.

Der Klinikkonzern Ameos verweigerte bisher jegliche Tarifverhandlungen mit Verdi. »Seit 2012 haben die Beschäftigten auf Gehaltserhöhungen verzichtet«, sagte Verdi-Verhandlungsführer Bernd Becker. Ein guter Tarifvertrag sei daher überfällig. Auch berichtete er über »Drohungen und Einschüchterungsversuche« der Klinikleitung. Diese hatte im Novembe...

Artikel-Länge: 4036 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €