jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. September 2020, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €! jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
25.01.2020 / Geschichte / Seite 15

Die Abwicklung

Vor 30 Jahren löste sich die Polnische Vereinigte Arbeiterpartei selbst auf

Reinhard Lauterbach

»Wir mögen diese Partei, diese jetzt schon ehemalige Partei, nicht mehr. Und wir möchten doch erhobenen Hauptes durchs Leben gehen. Genossinnen und Genossen – bitte erheben Sie sich, während die Fahne der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei hinausgetragen wird.« Mit diesen Worten besiegelte Mieczyslaw Rakowski, der letzte Vorsitzende der Partei, die seit ihrer Entstehung 1948 die Geschichte der Volksrepublik Polen geprägt hatte, am frühen Morgen des 29. Januar 1990 ihre Selbstauflösung.

Noch ein Jahr zuvor, Anfang 1989, hatte die Partei allein regiert, danach hatte sie im Rahmen der Beratungen mit der antisozialistischen Opposition am »Runden Tisch« die Weichen für eine Machtübertragung an diese gestellt. Die PVAP zählte damals noch mehr als zwei Millionen Mitglieder, sie kontrollierte Polizei, Militär und Geheimdienst. Das zwang die Opposition zu einem vorsichtigen Vorgehen und dazu, der PVAP für eine Übergangszeit noch eine gewisse Machtposition zu ga...

Artikel-Länge: 7258 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €