Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
18.01.2020 / Titel / Seite 1

Agrarwende? Geht doch!

Zehntausende Teilnehmer zu Protestdemo erwartet. Ministerin Klöckner verteidigt Profitinteressen der Großkonzerne und verspottet Kritiker

Steffen Stierle

An scharfen Konflikten mangelt es der agrarpolitischen Debatte nicht, wie die Auseinandersetzungen rund um die am Freitag in Berlin eröffnete »Grüne Woche« zeigen. 500 Landwirte folgten mit ihren Traktoren dem Aufruf des Netzwerks »Land schafft Verbindung«, das gegen schärfere Umweltauflagen mobilisierte. Am Samstag erwartet das Bündnis »Wir haben es satt« Zehntausende Teilnehmer zu Demonstrationen für ­eine »Agrarwende« hin zu kleinbäuerlichen und ökologisch nachhaltigen Produktionsweisen.

Die Aktionen am Wochenende richten sich gegen den Einfluss der mächtigen Agrarindustrie und die Politik ihrer vordersten Frontkämpferin, Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU). »Seit Jahrzehnten stemmt sich die Agrarlobby gegen jede Veränderung«, heißt es im Aufruf des von 55 Organisationen getragenen Bündnisses. Klöckner lasse die Bauern bei den notwendigen Veränderungen allein. Sie wolle die Milliardensubventionen »weiter denen geben, die viel Land besitzen –...

Artikel-Länge: 3545 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!