Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. August 2020, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo! Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
14.01.2020 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Bei Mangel Mehrarbeit

Personalnot in Bayern: Mindeststundenzahl an Grundschulen soll steigen. Gewerkschaft GEW kritisiert Kultusministerium

Bernd Müller

Lehrer sind Mangelware in Deutschland. Um den Schulbetrieb dennoch aufrechtzuerhalten, zeigen sich die Kultusminister der Länder kreativ. Michael Piazolo (Freie Wähler), Kultusminister von Bayern, stellte vergangene Woche Dienstag in einer Pressemitteilung seinen Plan vor: Grundschullehrer sollen mehr und länger arbeiten. Die Bildungsgewerkschaft GEW ist empört über seine Vorschläge.

Das Ministerium hatte errechnet, dass im nächsten Schuljahr rund 1.400 Vollzeitstellen nicht besetzt werden können. Um die Lücke zu schließen, sollen alle Grundschullehrer, die jünger als 58 Jahre sind, pro Woche eine Stunde länger arbeiten. Diese soll ihnen auf einem Arbeitszeitkonto gutgeschrieben werden. In voraussichtlich fünf Jahren soll die »angesparte« Zeit zurückerstattet werden. Darüber hinaus sollen ihre Kollegen aus den Mittel- und Förderschulen künftig nur noch in Ausnahmefällen vor dem 66. Lebensjahr in Rente gehen dürfen. Bei Teilzeitverträgen solle die Mindests...

Artikel-Länge: 4141 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die inhaltliche Basis für Protest: Konsequent linker Journalismus. Jetzt Protest-Abo bestellen!