Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Donnerstag, 4. Juni 2020, Nr. 128
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
13.01.2020 / Ausland / Seite 7

»Ein Projekt der vielen«

Neue Partei »Links« in Österreichs Hauptstadt gegründet. Ziel ist Einzug in den Wiener Gemeinderat

Christian Kaserer, Wien

In der linken Szene Wiens gibt es Bewegung. Die neue Partei »Links« kündigte kürzlich ihre Kandidatur für die im Herbst anstehenden Gemeinderatswahlen an (siehe jW-Interview vom 9. Januar). »Es ist Zeit für eine Politik der vielen und für eine linke politische Kraft, die mit Hoffnung, Mut, Lust, Erfahrenheit und konkreten Ideen Ungerechtigkeiten und Probleme offen anspricht, aber vor allem an einer besseren Gesellschaft arbeitet (…).« So die Initiatoren in ihrem Aufruf für eine breite linke Sammlungsbewegung. Er war vor der Gründungsversammlung, die am vergangenen Freitag und Sonnabend stattfand, veröffentlicht worden.

Insgesamt über 600 Personen hatten sich laut Veranstaltern davon angesprochen gefühlt und sich für die zweitägige Konferenz in der Volkshochschule des 15. Wiener Bezirks Rudolfsheim-Fünfhaus angem...

Artikel-Länge: 3152 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €