Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Juli 2020, Nr. 158
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
13.01.2020 / Inland / Seite 5

Lebensabend im Elend

Neuste Zahlen belegen Ausbreitung der Altersarmut in Deutschland. Regierung steuert auf Verschärfung der Lage hin

Ralf Wurzbacher

Altersarmut in Deutschland hat Hochkonjunktur. Die Zahl der als gefährdet geltenden Menschen ist einem Fernsehbericht zufolge binnen sieben Jahren um 803.000 oder 33 Prozent auf 3,2 Millionen im Jahr 2017 hochgeschnellt. Ihr Anteil in der Gruppe der Rentner und Pensionäre belief sich vor zwei Jahren auf 18,7 Prozent, nach 14 Prozent im Jahr 2010. Dies geht aus noch unveröffentlichten Daten des Statistischen Bundesamts hervor, über die das ARD-Magazin »Monitor« in seiner Sendung am vergangenen Donnerstag berichtet hatte. Die Tendenz lässt erahnen, dass sich die Lage inzwischen weiter zugespitzt hat. Für die Jahre 2018 und 2019 liegen noch keine Informationen vor. Der Kovorsitzende der Partei Die Linke, Bernd Riexinger, äußerte sich alarmiert und sprach von einem »Beleg für die Untätigkeit und Unfähigkeit der großen Koalition«.

Von Armut bedroht sind nach offizieller Lesart Menschen, die mit weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens über die Runden ko...

Artikel-Länge: 4821 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €