Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
03.01.2020 / Inland / Seite 4

Organisierter Angriff

Leipzig: Debatte über Auseinandersetzungen in der Silvesternacht. Kritik an »politischer Stimmungsmache« durch Polizeipräsidenten

Kristian Stemmler

Eskalation mit Ansage oder Gewaltausbruch von »links«? Nach den Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Feiernden im Leipziger Stadtteil Connewitz in der Silvesternacht liegen die Deutungen der Ereignisse weit auseinander. Polizeipräsident Torsten Schultze erklärte am Neujahrstag, »skrupellos« hätten Personen »durch offensichtlich organisierte Angriffe« schwerste Verletzungen von Beamten in Kauf genommen. Vertreter der Linkspartei und des Netzwerks »Leipzig nimmt Platz« kritisierten dagegen die Einsatzstrategie der Polizei, die auf Provokation ausgelegt und für die Auseinandersetzungen zumindest mit verantwortlich gewesen sei.

Nach Darstellung der Polizei waren zum Jahreswechsel etwa 1.000 Personen am Connewitzer Kreuz zusammengekommen. Die dort »zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung« eingesetzten Beamten seien gegen 0.15 Uhr »massiv mit Steinen, Flaschen und Feuerwerkskörpern angegriffen« worden. Eine »Gruppe von Gewalttäter...

Artikel-Länge: 4364 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €