Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
03.01.2020 / Schwerpunkt / Seite 3

Tradition Antiziganismus

Beitrag zum 36. Chaos Communication Congress in Leipzig weist rassistische Annahmen bei Polizeiarbeit nach

Marc Bebenroth

Im Zuge der Massenüberwachung werden die gesamte Bevölkerung oder zumindest Teile von ihr unter Generalverdacht gestellt. Als eine der ersten trifft es meist religiöse oder ethnische Minderheiten, die aufgrund rassistischer Ressentiments grundsätzlich als verdächtig gelten. So auch die in der Bundesrepublik lebenden Sinti und Roma. An die lange Tradition ihrer staatlichen Stigmatisierung und Diskriminierung erinnerte ein Beitrag im Rahmen des 36. Chaos Communication Congress. Anja Reuss, politische Referentin des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma, und die Juristin Lea Beckmann von der Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF) informierten am Samstag in Leipzig über die bis heute ungebrochene Praxis der polizeilichen Erfassung dieser ethnischen Minderheit.

Dahinter stecke Reuss zufolge das bis heute weit verbreitete rassistische Vorurteil, wonach Sinti und Roma eine Neigung zur Kriminalität aufweisen. Sie verwies dazu auf die 2018 vorgelegte »Autoritarismu...

Artikel-Länge: 6624 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €