Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Dienstag, 31. März 2020, Nr. 77
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
28.12.2019 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Duterte hat den anziehenden Charme eines Gangsterpaten«

Gespräch mit Walden Bello. Über den Aufstieg der extremen Rechten als weltweites Phänomen, die Krise der EU und Trumps Nordkorea-Politik

Carmela Negrete

Sie untersuchen seit einiger Zeit den weltweiten Aufstieg der extremen Rechten und entdecken dabei Parallelen. Wie aber kommt es gerade in den Philippinen dazu, dass so viele Menschen mit Rodrigo Duterte einem Mann zuneigen, den Faschisten zu nennen nicht abwegig scheint?

Warum wählen so viele Filipinos Duterte? Es geht nicht darum, dass sie Angst haben. Und die Wahlen waren auch nicht gefälscht. Duterte ist das Produkt einer krisenhaften liberalen Demokratie, die es nicht vermochte, Ungleichheit und Armut zu verringern, und eine echte demokratische Kontrolle existierte ebensowenig. Mit seiner Rhetorik unterläuft er bewusst die Anstandsregeln der politischen Korrektheit. Er liebt es, Menschen mit dem Tod zu bedrohen, sagt, es würden »noch mehr Menschen gekillt werden«. Viele haben den Eindruck, dass er sagt, was er ist. Die bisherigen Politiker gelten in den Augen dieser Menschen als scheinheilig. Sie halten Sonntagsreden, tun aber nichts. Duterte scheint...

Artikel-Länge: 13551 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!