Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
30.12.2019 / Inland / Seite 5

Drei Tage sind nicht genug

Germanwings scheitert mit Versuch, Streik zu verhindern. Arbeitsniederlegung ab Montag

Steffen Stierle

Nachdem das Management der Lufthansa-Gruppe kurz vor Weihnachten einen Schlichtungsversuch hat platzen lassen, kündigte die Flugbegleitergewerkschaft UFO am Freitag an, die Lufthansa-Tochter Germanwings über Silvester für drei Tage zu bestreiken. »Offenbar müssen wir nochmal auf die Straße«, sagte ein Sprecher. Am Samstag zeigte die Airline dann ein vermeintliches Entgegenkommen und bot den Germanwings-Flugbegleitern die Übernahme des Teilzeittarifvertrags der Konzernmutter an. Der Streik wird trotzdem stattfinden.

Dabei ist ein Teilzeittarifvertrag in der Tat die Kernforderung der Flugbegleiter in der Auseinandersetzung mit Germanwings. Doch das kurz vor dem Streik per Pressemitteilung lancierte Angebot ist aus UFO-Sicht eine Finte. Auf der Website richtet sich die Tarifkommission an die Gewerkschaftsmitglieder: »Wer genau liest, sieht, dass man uns nicht den von uns verhandelten Tarifvertrag, sondern die Regelungen der Lufthansa aufs Auge drücken will.«...

Artikel-Länge: 4126 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €