Gegründet 1947 Donnerstag, 15. April 2021, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
18.12.2019 / Ausland / Seite 6

Wahrheit unterdrückt

Weitere Dokumente zu angeblich chemischem Angriff in Syrien geleakt. Schlussfolgerungen von Inspektoren ins Gegenteil verkehrt

Karin Leukefeld

Erneut sind interne Dokumente über die Untersuchung eines angeblichen Angriffs mit chemischen Waffen in Duma, einem östlichen Vorort der Hauptstadt Syriens, Damaskus, veröffentlicht worden. Die Enthüllungsplattform Wikileaks publizierte am vergangenen Wochenende den Entwurf des ursprünglichen Zwischenberichts des Untersuchungsteams, das im Auftrag der im niederländischen Den Haag ansässigen Organisation für das Verbot von chemischen Waffen (OPCW) im April 2018 vor Ort tätig geworden war. Weiterhin bekannt wurden ein Memorandum an den OPCW-Generaldirektor sowie eine interne E-Mail. Beide Texte stammen von namentlich nicht genannten Personen, die in dem Untersuchungsteam in Duma gearbeitet haben. Diese Dokumente untermauern einmal mehr bereits geäußerte Zweifel an dem offiziellen Duma-Abschlussbericht, der von der OPCW am 1. März 2019 veröffentlicht worden war.

Unklare Ergebnisse

Das Memorandum wurde etwa zwei Monate später, am 14. Mai 2019, verfasst und ri...

Artikel-Länge: 4172 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €