Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
16.12.2019 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Jämmerlich

Zu jW vom 12.11.: »Armseliger Kompromiss«

Ich habe Ihren Bericht zur Grundrente gelesen und stimme Ihnen zu, es ist armselig. (…) Jetzt kommt aber meine Kritik. Sie haben etwas Wichtiges vergessen. (…) Sie schreiben nicht, dass die jämmerliche Grundrente nur Menschen bekommen, die pflichtversichert waren, Arbeitslosenzeiten werden auch nicht berücksichtigt. Das bedeutet, Leute, welche freiwillig eingezahlt haben, so wie ich, gehen leer aus, was einem Betrug gleicht. (…) Als ich den Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) im Fernsehen gesehen habe, (…) hat es bei mir sofort geklingelt. Ich hab’ mir gedacht, was erzählt der denn da? (…) Mal heißt es: »35 Jahre hart gearbeitet«, und dann wieder: »35 Jahre Beiträge eingezahlt«. Wissen Sie, was ich meine? Wischiwaschi, nichts Konkretes. Entweder, um die Leute zu verunsichern, oder um einen kleinen Aufstand erst mal zu vermeiden. (…)

Klaus Günter, per E-Mail

Kein Vergleich

Zu jW vom 7./8.12.: »Sendeschlu...

Artikel-Länge: 6052 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €