Gegründet 1947 Mittwoch, 15. Juli 2020, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
16.12.2019 / Ausland / Seite 7

Die Rechte spaltet sich

FPÖ-Abtrünnige gründen neue Partei »Die Allianz für Österreich«. Strache offenbar vor Comeback

Christian Kaserer, Wien

Für den ehemaligen österreichischen Vizekanzler und FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache war es kein gutes Jahr. Nachdem er all seine politischen Funktionen in Folge des »Ibiza-Skandals« zurücklegen musste, kam auf, dass Strache und seine Ehefrau Philippa offenbar systematisch mit gefälschten Rechnungen private Ausgaben über ein Spesenkonto der FPÖ abgerechnet haben sollen. Kein Wunder also, dass die, wie er sie nannte, »Freiheitliche Familie« es eilig hatte, sich von den beiden klar und deutlich zu distanzieren. Philippa Strache wurde unverzüglich nach der Annahme eines hochdotierten Nationalratsmandats aus dem FPÖ-Klub und der Partei ausgeschlossen. Mit Strache indes hatte es die Partei nicht so eilig und so wurde sein Ausschluss zwar immer wieder von hohen Funktionären angekündigt, ließ aber auf sich warten. Dass er am vergangenen Freitag nun doch erfolgte, hat seine Ursache offenbar in der tags zuvor bekanntgegebenen Gründung der neuen Partei »Die Allia...

Artikel-Länge: 3304 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €