Gegründet 1947 Dienstag, 27. Oktober 2020, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
12.12.2019 / Inland / Seite 4

Blaue Kolonialherren

AfD-Fraktion lud Apologeten des europäischen Kolonialismus in den Bundestag ein. Linksfraktion spricht von »Selbstentlarvung«

Kristian Stemmler

Bruce Gilley findet alles halb so schlimm, was in der Kolonialzeit in Afrika geschehen ist. Im Gegenteil, das sei eine segensreiche Zeit für den Kontinent gewesen. Guinea-Bissau etwa habe sich nach dem Abzug der Portugiesen zu einer »Kloake menschlichen Leids« entwickelt. Und sollten die Belgier nicht besser in den Kongo zurückkehren? Derartige Thesen verbreitete der Politologe von der Portland State University in Oregon, der sich sonst eher mit Asien und speziell China befasst, im September 2017 in einem Aufsatz in der Fachzeitschrift Third World Quarterly. Die Fachwelt schüttelte überwiegend den Kopf; einige Redakteure schmissen nach der Veröffentlichung hin. Für die Bundestagsfraktion der AfD ist das genau der richtige Mann. Für Mittwoch abend hatte sie den US-Professor zu einem Vortrag in ihren Fraktionssaal eingeladen. Vor dem Bundestag war eine Gegendemonstration geplant.

»Warum sich die Deutschen nicht für die Kolonialzeit entschuldigen müssen und ...

Artikel-Länge: 4065 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €