Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Mittwoch, 3. Juni 2020, Nr. 127
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
11.12.2019 / Thema / Seite 12

Atomarer Rollback

Vor 40 Jahren beschloss die NATO die Nachrüstung ihrer Mittelstreckenraketen in Westeuropa. Damit begann eine Politik der verschärften Konfrontation mit Moskau

Reiner Zilkenat

Am 12. Dezember 1979 herrschte im Brüsseler NATO-Hauptquartier eine angespannte Atmosphäre. Die versammelten Verteidigungs- und Außenminister, der sogenannte NATO-Rat, hatten eine Entscheidung zu treffen, die weit in die Zukunft reichende Konsequenzen für die Entwicklung der internationalen Beziehungen haben sollte: die Stationierung US-amerikanischer »Cruise Missiles« und »Pershing II«-Raketen in Westeuropa, vor allem auf dem Territorium der Bundesrepublik Deutschland.

Die USA hatten in den Tagen zuvor maximalen Druck auf die widerstrebenden Regierungen in den Niederlanden, in Belgien, Dänemark und Norwegen ausgeübt. Während der mehr als siebenstündigen Sitzung gab es, wie das US-amerikanische Nachrichtenmagazin Newsweek berichtete, zeitweilig tumultartige Auseinandersetzungen, wie man sie bisher in diesem Gremium noch nicht erlebt hatte. Die Ursache war die ablehnende Haltung großer Teile der Bevölkerung in den europäischen NATO-Staaten gegen die Aufste...

Artikel-Länge: 17607 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €