1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 12. / 13. Juni 2021, Nr. 134
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
10.12.2019 / Inland / Seite 4

Union tritt nach

Nach SPD-Parteitag: CDU und CSU lehnen »Nachverhandlung« des Koalitionsvertrages ab. »Gutes Gespräch« mit Esken und Walter-Borjans

Kristian Stemmler

Markus Söder wandelt auf den Spuren seines Vorgängers im Amt des bayerischen Ministerpräsidenten, Franz Josef Strauß. Mit dem lateinischen Spruch »Pacta sunt servanda« zitierte der CSU-Chef am Montag vor der Vorstandssitzung seiner Partei in München eine Wendung, für die Strauß berühmt wurde. Der meinte in den 70ern die von der SPD abgeschlossenen Ostverträge, an die die Union sich zu halten habe – Söder forderte mit dem Zitat hingegen von der SPD, die Geltung des Koalitionsvertrages zu akzeptieren.

Mit scharfer Kritik, aber auch Hohn und Spott reagierten Unionspolitiker auf die Ergebnisse des am Sonntag beendeten Bundesparteitags der SPD. Söder warnte die Sozialdemokraten am Montag davor, die Koalition ins »Siechtum« zu führen. Was nicht gehe in den nächsten zwei Jahren, seien »so Schwarze-Peter-Spiele oder Rotes-Linien-Hopping«, erklärte er. Natürlich könne man über Dinge sprechen, die über den Koalitionsvertrag hinausgingen. Einen Anspruch auf Realisie...

Artikel-Länge: 5080 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €