Contra Kapitalismus, Protest-Abo!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. August 2020, Nr. 184
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
Contra Kapitalismus, Protest-Abo! Contra Kapitalismus, Protest-Abo!
Contra Kapitalismus, Protest-Abo!
10.12.2019 / Thema / Seite 12

Bayers Menschenversuche

In den 1950er und 1960er Jahren haben Arzneimittelproduzenten Psychopharmaka an Heimkindern testen lassen. Eine Entschädigung lehnen die Pharmakonzerne ab

Jan Pehrke

»Da hat dich einer festgehalten, wenn er kräftig genug war, wurde die Nase zugehalten, Mund auf, und weg ist das Zeug«, erinnert sich der heute 52jährige Franz Wagle an die Arzneigaben in der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Landeskrankenhauses Schleswig-Hesterberg. Ab den 1950er Jahren bis Ende der 1960er Jahre erprobten Bayer und andere Pharmakonzerne dort ihre neuen Medikamente – bevorzugt Neuroleptika – und bestückten die Einrichtungen nach der erfolgten Zulassung postwendend mit großen »Anstaltspackungen«. Pharmazeutika wie »Megaphen« (Wirkstoff: Chlorpromazin) oder »Aolept« (Periciazin) kamen dort unter anderem zum Einsatz, aber auch Antidepressiva wie »Agedal« (Noxiptilin) und Schlafmittel wie »Luminal« (Phenobarbital). Rund 1.000 Kinder waren davon betroffen. Darüber hinaus erhielten noch einmal ca. 2.500 Probanden aus der benachbarten Erwachsenenpsychiatrie Schleswig-Stadtfeld die Mittel.

Die Arzneikonzerne ließen ihre Medikamente darüber hinaus...

Artikel-Länge: 21291 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Die inhaltliche Basis für Protest: konsequent linker Journalismus. Jetzt Protest-Abo bestellen!