Gegründet 1947 Mittwoch, 28. Oktober 2020, Nr. 252
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
07.12.2019 / Feuilleton / Seite 10

Leid und Mitleid

»Glaube und Heimat« am Berliner Ensemble

Jakob Hayner

Der 1943 verstorbene österreichische Schriftsteller Karl Schönherr hinterließ ein eher überschaubares dramatisches Werk. Neben »Der Weibsteufel« ist »Glaube und Heimat« zu nennen. Das Stück über die Vertreibung der Zillertaler Protestanten durch die katholische Mehrheit im Jahre 1837 hat Michael Thalheimer als düsteres Melodram am Berliner Ensemble inszeniert. Der von Andreas Döhler gespielte Christoph Rott ist ein hart arbeitender Bauer mit Überzeugungen. Nur die an die süddeutsche Mundart angelehnte, stilisierte Sprache kommt ihm schwer über die Lippen, er nestelt nervös an seinem Gewand aus grobem Stoff. Seine Frau Rottin (Stefanie Reinsperger) ist ihm nicht unäh...

Artikel-Länge: 2112 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €