jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
06.12.2019 / Feminismus / Seite 15

Hoffnung für Sudans Frauenbewegung

Frauenfeindliches Gesetz soll abgeschafft werden. Doch Revolutionärinnen fühlen sich ausgebootet

Mihera Abdel Kafi

Der Präsident der Übergangsregierung Sudans, Abdullah Hamduk, hat in der vergangenen Woche die Abschaffung des bisher geltenden »Gesetzes der öffentlichen Ordnung« angekündigt. Es verbietet Frauen, ohne Schleier auf die Straßen zu gehen, Hosen zu tragen oder sich in der Öffentlichkeit mit Männern zu umgeben, die nicht ihre direkten Verwandten sind. Noch am Dienstag zuvor hatten sudanesische Aktivistinnen in Berlin zu einer Veranstaltung anlässlich des »Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen« geladen, um auf die Situation im Sudan aufmerksam zu machen.

Vor fast einem Jahr hatte dort eine Revolution begonnen, die es ohne Frauen nicht gegeben hätte. Seit Ende Dezember 2018 gingen massenhaft Menschen auf die Straßen. Ausgelöst wurden die Demonstrationen zwar durch steigende Brot- und Benzinpreise, schnell wurden aber Forderungen nach Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit, und damit auch dem Ende der 30jährigen Regierungszeit von General O...

Artikel-Länge: 3514 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €