Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 29. September 2022, Nr. 227
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
06.12.2019 / Ausland / Seite 6

Das Elend nimmt kein Ende

Bosnien: Tausende Flüchtlinge sitzen fest. Illegale »Push-Backs« aus Kroatien

Roland Zschächner

Mehrere hundert Flüchtlinge haben auch am gestrigen Donnerstag in dem provisorischen Lager Vucjak nahe der bosnischen Stadt Bihac die Aufnahme von Essen verweigert. Seit Dienstag protestieren sie mit ihrem Hungerstreik gegen die Lebensbedingungen in dem Camp, das im Sommer auf einer ehemaligen Mülldeponie errichtet worden war und vom Roten Kreuz versorgt wird.

Das Lager müsse umgehend geschlossen werden, forderte die Menschenrechtskommissarin des Europarats, Dunja Mijatovic. Sie besuchte Anfang der Woche das Gelände, auf dem sich rund 600 Menschen aufhalten sollen. Am heutigen Freitag will Mijatovic ihre Forderung bei einer Pressekonferenz in Sarajevo erneuern.

Mittlerweile ist in Bosnien und Herzegowina der Winter eingebrochen. Die Temperaturen liegen nachts unter dem Gefrierpunkt, Schnee ist gefallen. In Vucjak befinden sich lediglich Zelte; die Flüchtlinge sind für das kalte Wetter nicht angemessen bekleidet, zum Teil tragen sie lediglich Sandalen, wie...

Artikel-Länge: 3892 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €