Gegründet 1947 Montag, 13. Juli 2020, Nr. 161
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
05.12.2019 / Feuilleton / Seite 10

Eine Prise Speed, bitte

Nostalgie und Nonchalance: Zwei Romane über jüdisches Familienleben in Lateinamerika

Erich Hackl

Der brasilianische Literaturprofessor Luis S. Krausz hat immer etwas Wissenswertes aus der Migrationsgeschichte seines Landes zu erzählen, deshalb verspricht auch sein drittes autobiographisch grundierte Buch eine lohnende Lektüre. Ausgehend von einem Jahrzehnte zurückliegenden, aber minutiös erinnerten Besuch bei Bekannten seiner Großmutter, die im Bundesstaat Paraná, im Süden Brasiliens, einen Gutsbetrieb führten, beschreibt er die paradox anmutende Treue jüdischer Ausgebürgerter zu ihrem Herkunftsland, die sich im Hochhalten deutschsprachiger Kultur in allen möglichen – und in Mitteleuropa längst verschwundenen oder belächelten – Erscheinungsformen erweist. Thema seines Romans ist also die Sehnsucht dieser Vertriebenen nach einem Deutschland, das es bloß in ihren Tagträumen gibt, »ohne Politik und ohne Arglist, aufgebaut nur aus Tugenden wie dem Fleiß, der Hingabe, dem Anstand, der Weisheit und der geistigen Fortentwicklung mittels der Kunst und der Ku...

Artikel-Länge: 4392 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €