Gegründet 1947 Dienstag, 14. Juli 2020, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
04.12.2019 / Antifa / Seite 15

Kohlegegner im Visier

Neonazis in der Lausitz hetzen gegen Klimaaktivisten von »Ende Gelände«. Disziplinarverfahren gegen Polizeibeamte

Bernd Müller, Cottbus

Die Neonaziszene im Süden Brandenburgs ist dort fest verankert. Besonders deutlich wurde dies ein weiteres Mal im Vorfeld der vom Bündnis »Ende Gelände« geplanten Aktivitäten im Lausitzer Kohlerevier. Von rechten Fußballfans über den ausländerfeindlichen Verein »Zukunft Heimat« bis zur AfD gab es Versuche, Gegenproteste zu organisieren oder für sich auszunutzen. Den Boden dafür hatten andere vorbereitet. Nachdem »Ende Gelände« die Aktionen angekündigt hatte, wurde seitens der Kohlelobby Panik geschürt.

Für bundesweites Aufsehen sorgte kurz vor dem Aktionstag ein Foto. Darauf ließen sich neun Beamte der Bereitschaftspolizei ablichten, wie sie vor einer Mauer mit dem Schriftzug »Stoppt Ende Gelände« posieren. Verbreitet wurde das Foto nach Angaben des Tagesspiegels vom Donnerstag in einer Telegram-Chatgruppe. Dort sei es bejubelt worden. Ein Nutzer habe geschrieben: »Zeigt es diesen Freizeitterroristen der Klimasekte«. Eine anderer habe gemeint: »Stabile Pa...

Artikel-Länge: 5208 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €