Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Juli 2020, Nr. 156
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
04.12.2019 / Feuilleton / Seite 8

»Wir wollen gemeinsam etwas lernen und umsetzen«

Miteinander statt Konkurrenz: Die »Roten Peperoni« sind eine sozialistische Kinderorganisation. Gespräch mit Andreas Grüninger

Gitta Düperthal

Bei der 25. Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz am 11. Januar 2020 in Berlin wird es neben einem Programm für Erwachsene auch eines für Kinder geben. Soll dabei ebenso über eine bessere Welt nachgedacht oder eher gespielt werden?

Beides. Es wird gespielt und gebastelt, aber wir werden mit den Kindern auch die aktuelle Situation in unserer Gesellschaft besprechen. Wir »Roten Peperoni« finden es als sozialistische Nachfolgeorganisation der »Jungen Pioniere« in Baden-Württemberg wichtig, mit den Kindern auch politische Zusammenhänge zu behandeln. Ähnlich läuft es bei unseren zweiwöchigen Sommerfreizeiten, die wir jährlich durchführen. 2019 stand bei uns das Thema »Wir haben nur diese eine Welt« im Mittelpunkt. Wir diskutieren mit den Kindern über die Klimakrise, darüber, wie mit Ressourcen umgegangen wird. Dazu haben wir mit ihnen gemeinsam demonstriert, Aktionen gemacht und Transparente gemalt. Letztere bringen wir mit nach Berlin zur Rosa-Luxemburg-Ko...

Artikel-Länge: 3675 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €