Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. August 2020, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo! Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
04.12.2019 / Inland / Seite 5

Unicredit streicht 8.000 Stellen

Geldhaus will Kosten drücken und Rendite an Anleger ausschütten. HVB von Abbau betroffen

Die italienische Hypovereinsbank-Mutter Unicredit setzt auf Sparkurs und plant einen weiteren Konzernumbau. Davon wird auch die HVB in Deutschland betroffen sein. Bis zum Jahr 2023 wird das Kreditinstitut 8.000 Stellen streichen und die Kosten um eine Milliarde Euro drücken, wie Bankchef Jean Pierre Mustier am Dienstag ankündigte. Es ist bereits seine zweite Sparrunde – seit seinem Amtsantritt vor drei Jahren hat der Franzose mehr als 20.000 Jobs bei dem Institut gestrichen.

Gleichzeitig will der Vorstandsvorsitzende Investoren durch Ausschüttungen von Dividenden und Aktienrückkäufe, die ersten seit 14 Jahren, belohnen. Die Streichung der 8.000 Stellen soll Unicredit das dafür benötigte Kapital einbringen und das langsame Wirtschaftswachstum und die schwachen Einnahmen ausgleichen. »Team 23« heißt die Strategie, mit der Mustier die italienische Großbank bis 2023 umbauen und Anlegern signalisieren möchte, dass man sich selbst in Zeiten von niedrigen Rendit...

Artikel-Länge: 3580 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die inhaltliche Basis für Protest: Konsequent linker Journalismus. Jetzt Protest-Abo bestellen!