Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
30.11.2019 / Wochenendbeilage / Seite 4 (Beilage)

Antikoloniale Praxis

Zöpfe flechten und die eigene Herkunft erforschen. Eine Reise in die Geschichte und Gegenwart des schwarzen Widerstands in Kolumbien

Ani Dießelmann, Cali

Der Klang von Flöten, Trommeln und der Marimba, einem traditionellen meterlangen Holzxylophon, schallt durch die Viertel der westkolumbianischen Metropole Cali. Tausende Menschen tanzen auf einer staubigen Wiese, vom Grün ist nicht viel übrig. Sand und Erde sind von den wilden Sprüngen freigetrampelt. Das Festival »Petronio Álvarez«, das jedes Jahr im August stattfindet, ist das größte Fest für schwarze Musik in Kolumbien – und das einzige für die Musik von der Pazifikküste Lateinamerikas. Nicht nur Schwarze tanzen hier, sondern die ganze Stadt scheint auf den Beinen, dazu viele Hunderte Touristen aus zahllosen Ländern. Das Motto lautet »Todos somos pacífico« – »Wir sind alle Pazifik«. Jedoch ist von der jahrhundertelangen Geschichte der Schwarzen am Pazifik nur ein winziger Ausschnitt zu erleben. Statt dessen überall Stände vom Marketing der Stadt. Nicht ohne Eigeninteresse ist der Veranstalter seit einigen Jahren das Amt für Tourismus und Kultur. Unter ...

Artikel-Länge: 11565 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €