Gegründet 1947 Mittwoch, 1. April 2020, Nr. 78
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
26.11.2019 / Feuilleton / Seite 14

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

»Niemand darf der Folter unterworfen werden!«

Man denkt natürlich gleich an Julian Assange bei diesem Titel. Die Dokumentation rollt die lange Geschichte der Folterpraxis in den USA auf. Beleuchtet werden die Entwicklung psychologischer Foltermethoden vor allem durch die CIA sowie die Folterskandale in Gefängnissen. Zuerst war der Feind der Kommunismus, dann der Terrorismus. Gespräche gibt es mit Wissenschaftlern und Geheimdienstexperten, aber auch mit Opfern von Folter in den 1950er Jahren. Und vergessen wir nicht das LSD – und vergessen wir nicht Assange. F 2019

Arte, 21.50 Uhr

Zehn Fakten: Soldaten

Aiman Abdallah hat den Wissenschaftsjourna...

Artikel-Länge: 2043 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!